+49 (0) 8192-8605 gernhardt@freenet.de

Neuigkeiten

In diesem Jahr 2021 soll eine schon für 2020 geplante Reise von Ludwig Gernhardt in die Projektregion nachgeholt werden. Vom 22. August bis zum 17.September wird von Frankfurt / Main aus einem Programm angeboten, das für die Teilnehmer einen guten Einblick in die Lebensverhältnisse in Tansania verspricht. Neben kurzen Besuchen in den Universitäten, in denen Stipendiaten der Afrikahilfe Schondorf studieren, wird es eine ganztägige Wildbeobachtungs-Safari im Ruaha-Nationalpark westlich von Iringa geben. Von da geht es dann über Makambako in die Bischofsstadt Njombe, mit etwa 2000 m über NN so hoch gelegen, dass es dort oft kalt und neblig ist. Dieser Ort ist der Ausgangs-Punkt zu den
Livingstone-Mountains, dem Gebiet mit den von der Afrikahilfe Schondorf geförderten Projekten. Viele Leute erwarten die kleine Delegation schon – es wird einige interessante Veranstaltungen geben. Um bis zum Nyasa-See zu gelangen, ist eine abenteuerlich steile Bergpiste zu bewältigen. Mit einem offenen Motorboot soll dann entlang der von temporären Fischer-Dörfern besiedelten Uferlinie das Städtchen Manda erreicht werden – in der deutschen Kolonialzeit ein Militärlager mit dem Namen Wiedhafen. Von dort geht es dann zurück in die Großstadt Daressalaam und für vier Tage an die weißen Strände im Osten der Insel Sansibar.

Das Land Tanzania hat sich erholt von dem Schock, den der Tod seines langjährigen Präsidenten auslöste. Die Nachfolgerin in diesem Amt kommt aus Sansibar und man erhofft sich von ihr eine weniger autoritäre Politik. Hinsichtlich der CORONA-Pandemie, von deren großen Belastungen hoffentlich in der kommenden Zeit eine gewisse Erholung möglich sein wird, ist ein mehr fakten-bezogenes Regierungshandeln zu erwarten.
Im Ludewa-District werden zunehmend kleine Aktionsgruppen gebildet, um kooperativ Einkommensmöglichkeiten zu verbessern: so wollen einige in die Bienenhaltung einsteigen – mehrere andere betreiben Hühnerzucht, um Eier zu verkaufen. Es soll eine leistungsfähige Bäckerei geben und – besonders sinnvoll – eine Gruppe hat sich auf das Einsammeln von Plastikflaschen und -abfällen ausgerichtet und produziert mit dem eingeschmolzenen Kunststoff Pflaster-„steine“ zum Wegebau und Sanitär-Becken. Für dieses Projekt, das derzeit noch ohne Maschinen arbeitet, sollen wir eine moderne Geräte-Ausrüstung finanzieren, die in Österreich für etwa € 6000.- angeboten wird.

Viel Aufmerksamkeit hat auch der Einsatz von einer sehr holzsparenden Kocher-Technologie für die Schulküchen erregt: der Bedarf von Feuerholz kann auf ein Fünftel reduziert werden und die Rauchabgase werden kontrolliert abgeleitet. Das in Holland von der Firma ALLGREEN ENERGY entwickelte doppelwandige Kochermodell ist aus Edelstahl gefertigt (der Zusammenbau geschieht in einer Werkstatt in Mbeya) und wird auf der Basis eines zweijährigen Darlehens angeboten, so dass die Ratenzahlung durch die Einsparungen gedeckt werden können. Wichtig ist dabei der enorm verminderte CO²-Ausstoß und die Vermeidung unnötiger Waldverluste.

Kontaktieren Sie uns

Rufen Sie uns an

+49 (0) 8192-8605

Schreiben Sie uns

gernhardt@freenet.de

Unser Standort

Ludwig und Adelheid Gernhardt
Afrikahilfe Schondorf
Julius-Lohmann-Weg 2
86938 Schondorf

Kontakt aufnehmen